Apfelsaft-Spende an die Grundschule und an den Kindergarten Nußdorf

Nun ist es gleich wieder zu Ende, das Gartenjahr, in dem es wie immer viel zu tun gab. Lediglich unser Vereinsjahr ist auch heuer wieder ganz anders gelaufen, als wir uns das so vorgestellt hatten, denn viele Programmpunkte sind wieder ins Wasser gefallen, oder einfach gesagt, dem Coronavirus wieder zum Opfer gefallen. So ist es doch umso schöner, wenn sich die Natur davon nicht beeindrucken lässt, alles wächst wie jedes Jahr, mal weniger, mal mehr. Heuer waren durchwegs wieder viel Äpfel an den Bäumen, somit hat der Gartenbauverein die Äpfel, von Vereinsheim und alter Grundschule, zu Saft pressen lassen. Dieser Saft, fertig abgepackt in 3-Liter Kartons, wurde jetzt der Grundschule und dem Kindergarten Nußdorf überreicht. Auch im nächsten Jahr wollen wir wieder die Bäume pflegen und auch ernten, wenn es nicht schon andere vor uns getan haben – aber nur ernten, die Arbeit der Pflege will ja eh fast keiner mehr machen. Vielleicht sollte man auch erwähnen, dass diese Bäume ganz bewusst keine gelben Bänder tragen, denn grundsätzlich ist es ja so, dass der Apfel am Baum demjenigen gehört, dem der Baum gehört, der Apfel am Boden gehört demjenigen, dem das Grundstück gehört. Alles andere ist eben kein Allgemeingut, sondern Diebstahl, wenn man ohne Rücksprache mit dem Besitzer / Eigentümer sich hier bedient. Zu den gelben Bändern gibt es Anfang des nächsten Jahres noch eine Information unseres Kreisverbandes, wie sich das Ganze auch rechtlich darstellt. Auf der internetweite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist dazu zu lesen: „Bevor Sie ein gelbes Band anbringen, sollten Sie daher mit Ihrer Haftpflichtversicherung abklären, ob ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Die Teilnahme an der Aktion erfolgt auf eigene Verantwortung der Obstbaumbesitzerinnen und -besitzer. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft übernimmt keinerlei Haftung“. Also auch hier, wieder mal alles nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. Aber wenn es die Natur so gut mit uns meint, mit dem ganzen Obst, sollten wir das Geschenk auch annehmen und etwas daraus machen, vielleicht kommen wieder Jahre, wo wir nicht so reich gesegnet werden damit. Dann ist hoffentlich dieser Virus verschwunden und wir können wieder Gartenbesichtigungen oder auch einen Ausflug veranstalten, das fehlt uns schon sehr.

 

GB

Kürbisschnitzen

Die Sonne lachte wieder mal auf die schönen orangefarbenen Kürbisse, die letzten Freitag vor dem Vereinsheim zum schnitzen bereitstanden. Nach langer Pause freuten sich neun Buben und Mädchen, sich zum gemeinsamen Basteln zu treffen. Das Aushöhlen des großen Gemüses ist die anstrengenste Arbeit und manch einer brauchte dabei die Unterstützung der erwachsenen Helfer. Aber auch das Ausschneiden von Augen und Mund ist gar nicht so leicht, da der Kürbis sehr hart sein kann. Aber nach einer knappen Stunde waren die lustigen oder gruseligen Gesichter alle fertig. Stolz präsentierten die Kinder ihre Werke auf dem Gruppenfoto.

 

Das Team vom Kinderprogramm GBV

Herbst-Pflanzentausch 2021

Gartenbauverein hielt einen Herbst-Pflanzentausch ab.

Nach einem Jahr Pause, haben wir wieder mal einen „Pflanzentausch“ im Herbst gewagt. Bei herbstlichem, aber nicht unfreundlichem Wetter, trafen sich zum nahen Ende des Gartenjahres, die Nußdorfer Gartenfreunde am Vereinsheim in Nußdorf. Viele Gartenblumen und Stauden waren im Angebot und viele angebotenen Pflanzen fanden auch einen neuen Besitzer. Ein paar Samen gab es auch zu tauschen, sowie Stecklinge und auch Blumenzwiebeln. Platz wäre noch genug gewesen und es hätten sich ruhig noch mehr Leute Pflanzen holen dürfen, vor allem neue Gartler, die erst anfangen mit ihrem Garten. Ist auch eine gute Gelegenheit für Informationsaustausch und Erfahrungen der älteren Generation, an die jüngeren weiterzugeben. Eine Anregung war auch, vielleicht Gemüse, Früchte, Nüsse oder dergleichen mitbringen zu dürfen, wenn jemand zu viel davon hat. Könnte man sich durchaus vorstellen, mal schauen, ob sich das Angebot erweitern lässt. Vielleicht schon mal vormerken, denn im Frühjahr findet sicher wieder ein Pflanzentausch statt.

 

Terminvorschau: Im Prinzip ist unser Vereinsprogramm für 2021 zu Ende, lediglich die Wanderung zum Dorfadvent, nach Sondermoning im Dezember, steht noch auf dem Programm. Könnte ja sein, dass dieser heuer wieder stattfinden darf, dann informieren wir rechtzeitig noch im Gemeindeblatt, ob auch unsere Wanderung stattfindet.

 

SB

Jahreshauptversammlung 2021

Hohe Auszeichnung für Franz Schützinger, vom Gartenbauverein Nußdorf

In der Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Nußdorf wurde Franz Schützinger mit der goldenen Ehrennadel, des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V., für 25 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet. Herr Schützinger ist seit über 25 Jahren Kassier des Gartenbauvereins Nußdorf und sorgfältiger Wächter der Finanzen. Auch der Bürgermeister von Nußdorf, Toni Wimmer, lobte das ehrenamtliche Engagement, in einem Grußwort an die Versammlung. Er bedankte sich auch für die stets gute Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein und das überaus vielfältige, ehrenamtliche Engagement des Vereins, innerhalb der Gemeinde. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Martin Baierl, zeigte sich sehr zufrieden mit der Zuverlässigkeit des Schatzmeisters, welcher ja auch eine sehr wichtige Position im Verein darstellt. Martin Baierl überreichte ihm die Ehrennadel, zusammen mit einer Urkunde, sowie einer wunderschönen Orchidee. Im Tätigkeitsbericht des Vereins verwies der Vorsitzende auf die Situation mit Corona, indem er nur von 2019 berichten könne, denn 2020 hat ja so gut wie nichts stattgefunden. Dafür war das Jahr 2019 ein ereignisreiches Jahr, mit Festen, Gartenbesichtigungen, Ausflug und vieles mehr, wie es wohl so schnell nicht mehr möglich sein wird. Auch der Kassier musste heuer 2 Kassenberichte abgeben, denn in 2020 konnte man keine Versammlung abhalten. Der Verein konnte sich finanziell in 2020 sozusagen etwas erholen, weil auch nicht so viele Ausgaben angefallen sind. Die Kassenberichte für 2019 und 2020 wurden jeweils einstimmig gebilligt und die Vorstandschaft damit entlastet, für die beiden Jahre. Im Anschluss stellte Martin Baierl Frau Michaela Schuster vor, welche sich bereit erklärt hatte, in Zukunft die Internetseite des Vereins zu betreuen. Dies wurde einstimmig von der Versammlung gebilligt. Auf der Tagesordnung stand weiters eine Satzungsänderung an, nämlich die Amtszeit der Vorstandschaft von 4 auf 2 Jahre zu verkürzen. In einer Zeit, in der die Menschen immer weniger bereit sind, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen, sollte dem Einen oder Anderen die Entscheidung vielleicht leichter fallen, eine Amtsperiode von kürzerer Zeit mitzuarbeiten, so die Meinung der Vorstandschaft. Die Satzungsänderung wurde ebenso einstimmig gebilligt. Insgesamt 10 Mitglieder des Gartenbauvereins Nußdorf konnten für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und 17 Neumitglieder begrüßt werden, die in den Jahren 2019 und 2020 eingetreten sind. Hierbei zeigte sich der Vorsitzende sehr erfreut, dass auch wieder jüngere Menschen den Weg zum Verein gefunden haben, denn das ist die Zukunft des Vereins. Nach einer kurzen Pause zeigte ein Gärtnermeister in einem Vortrag, wie man Balkon- und Kübelpflanzen richtig hegt und pflegt, aber vor allem auch, wie man sie jetzt richtig einwintert und gut über den Winter bringt. Dazu gehörten auch viele Tipps und Tricks, wie man richtig eintopft, die Pflanzen evtl. wieder umtopft, sowie richtiges gießen und düngen. Vor- und Nachteile der Überwinterung stellte er klar in das Verhältnis, was sich rentiert und was man eher im Frühjahr neu kaufen soll, damit man nicht Ungeziefer behandeln und mit hohem Aufwand die Pflanzen wieder zum blühen bringen muss. Alles in allem waren die Mitglieder begeistert und stellten viele Fragen, die er gerne und fachgerecht beantwortete. Martin Baierl bedankte sich herzlich und stellte im Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge fest, dass alle sehr zufrieden sind und der Verein, trotz Corona und all den Auflagen, hoffnungsvoll in die Zukunft schauen kann.

 

S.B.